Grasnarbenbrand


Kleinbrand (KB)
Zugriffe 5273
Einsatzort Details

BAB 31, Emsbüren nach Norden, Km 107
Datum 02.07.2018
Alarmierungszeit 09:37 Uhr
Einsatzende 10:45 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und SMS
Einsatzleiter GemBM Marco Lögering
Mannschaftsstärke 8
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Emsbüren
Autobahnpolizei
    Ortsfeuerwehr Lohne
      Kleinbrand (KB)

      Einsatzbericht

      Zu einem Grasnarbenbrand wurden am Montagvormittag die Feuerwehren Emsbüren und Wietmarschen-Lohne auf die Bundesautobahn 31 gerufen. Aus noch nicht bekannten Gründen waren in Fahrtrichtung Emden zwischen den Anschlussstellen Emsbüren und Lingen-Lohne etwa 40m² eines Grünstreifens neben der Standspur der Autobahn in Brand geraten.

      Da im ersten Notruf der Einsatzort in Fahrtrichtung Süden angegeben wurde, war zunächst die für diesen Abschnitt zuständige Ortsfeuerwehr Lohne alarmiert worden. Nach weiteren Notrufen stellte sich jedoch heraus, dass sich der Einsatzort in Fahrtrichtung Norden befindet. Es wurde die Feuerwehr Emsbüren hinzualarmiert.

      Als die ersten Kräfte vor Ort eintrafen, war das Feuer bereits erloschen. Mit dem Schnellangriffsschlauchs des HLF 20/16 wurde der Bereich lediglich nachgelöscht. Die Ortsfeuerwehr Lohne brauchte nicht mehr eingreifen und konnte ohne weitere Maßnahmen wieder einrücken.

      Vor Ort waren die Feuerwehr Emsbüren mit zwei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften, die Ortsfeuerwehr Lohne mit zwei Einsatzkräften und einem Fahrzeug sowie ein Streifenwagen der Autobahnpolizei. Weitere Fahrzeuge und Kräfte der Feuerwehren Emsbüren und Lohne konnten die Alarmfahrt abbrechen und zum Feuerwehrhaus zurückkehren.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder