Anforderung Kreisfeuerwehrbereitschaft Emsland Süd


Großbrand (GB)
Zugriffe 5089
Einsatzort Details

Am Schießplatz, Meppen
Datum 15.09.2018
Alarmierungszeit 14:57 Uhr
Einsatzende 09:30 Uhr
Alarmierungsart Digitale Meldeempfänger
Einsatzleiter -
Mannschaftsstärke 11 (aus Emsbüren)
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Emsbüren
Großbrand (GB)

Einsatzbericht

Am Samstagmittag wurden der 1. und 2. Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft des Brandabschnitts Emsland-Süd zu einem Einsatz auf dem Gelände des Wehrtechnischen Dienstes in Meppen gerufen. Seit einiger Zeit brennt dort ein größeres Moorgebiet. Eine Vielzahl an unterschiedlichen Rettungskräften sind seit mehreren Tagen im Dauereinsatz.

Die Kreisbereitschaft Emsland Süd besteht aus 23 Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehren aus dem südlichen Emsland sowie dem Einsatzleitwagen „ELW2“.

Bis zu 125 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren des südlichen Emslandes werden auf Anforderung der Kreisbereitschaft „Emsland-Süd“ bei Großschadenslagen im Kreisgebiet oder in den Nachbarlandkreisen kurzfristig alarmiert und nach Bedarf eingesetzt.

Auch unser LF16-TS ist Bestandteil der Kreisbereitschaft. Es ist im 2. Zug „Wasserförderung“ eingebunden und wird im Bedarfsfall von 9 Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Emsbüren besetzt. Ebenso stellen wir die Funktion des Zugführers im zweiten Zug. Zudem war auch die Technische Einsatzleitung Emsland Süd im Einsatz. Sie wird automatisch als Bestandteil der Kreisbreitschaft zur Einsatzleitung und Koordination hinzualarmiert. Aus Emsbüren war von Seiten der TEL ein Kamerad im Einsatz.

Vor Ort unterstützten wir die Löscharbeiten. Schwerpunkt war die Sicherstellung einer nachhaltigen und ausreichenden Löschwasserversorgung. Der Einsatz der Kreisbereitschaft Emsland-Süd dauerte bis in den Sonntagmorgen. Schließlich wurden wir durch die Kreisfeuerwehrbereitschaft Emsland-Mitte abgelöst.

Aus Emsbüren waren 11 Einsatzkräfte mit dem LF 16 TS und dem MTF 2 vor Ort.